alle Meldungen zur Demo am 18. August in Berlin

Montag, 20. August 2012 Marcus Gnau Keine Väter 2. Klasse!

Kanu-Demo in Berlin am 18. August

Ein Bericht von Marcus Gnau

Am vergangenen Samstag, 18.08.2012, fand wieder einmal die traditionelle Väter-Demo in Berlin statt, und zwar nicht im Juni, sondern dieses Mal am Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Ich konnte beim letzten...[mehr]

Samstag, 18. August 2012 Angela Hoffmeyer Zwischenkundgebung

Heute wollen wir GESICHT zeigen und KLARTEXT reden

Rede von Angela Hoffmeyer (Bundesvorstand) vor dem Bundesministerium der Justiz

Wir stehen hier vor dem Bundesjustizministerium und hoffen, dass an diesem „Tag der offenen Tür“ nicht nur Mütter sondern auch Väter willkommen sind und mit ihren Anliegen angehört und ernst genommen werden. Es ist höchste Zeit,...[mehr]

Samstag, 18. August 2012 Marcus Gnau Zusammentreffen mit der Kanu-Demo

Wir sitzen alle in einem Boot

Rede von Rechtsanwalt Marcus Gnau

In diesem Jahr veranstaltet der Väteraufbruch neben der traditionellen Straßendemo in Berlin eine Kanu-Demo auf der Spree. Diese Kanu-Demo ist ein Novum für den Verein und auch für die Spree, auf der zum ersten Mal überhaupt...[mehr]

Samstag, 18. August 2012 Horst Zaunegger Rede zum Start der Demo

Wir kennen das strukturelle Unrecht

Horst Zaunegger erstritt 2009 die Verurteilung Deutschlands

Wir, die wir heute hier demonstrieren, kennen das strukturelle Unrecht, dass das deutsche Familienrecht mit seinen Gesetzen und Gerichtsurteilen zu verantworten hat. Wir alle haben die Diskriminierung als Mann und als...[mehr]

Freitag, 17. August 2012 Dietmar Nikolai Webel Mit dem Fahrrad zur Berlindemo

4. Tag: Vater und Sohn grenzenlos

Neuer Radfahrer im Team, Vater und Sohn auf gleichen Wegen

Regen und Sonne, Berg und Tal sind nur noch Erinnerungen, dazu die vielen Menschen und Gespräche sozusagen am Wegesrand. Es hat sich gelohnt, jeden Tag den geschwollenen Hintern wieder auf den Sattel zu setzen. Denn es war zu...[mehr]

Freitag, 17. August 2012 Dietmar Nikolai Webel Mit Weitblick und Beharrlichkeit nach Berlin

Bundesvorsitzender: Es darf keine Väter 2. Klasse geben!

Wenn der Gesetzgeber beim Sorgerecht festschreibt, das Väter eben nicht genauso wichtig für ihre Kinder sind wie Mütter, dann hält er an einer Atmosphäre für weitere Diskriminierungen fest.

Rainer Sonnenberger beschäftigte sich schon seit vielen Jahren mit der Verwirklichung eines gemeinsamen Sorgerechtes. Er hat mit seinem Team die erste Sorgerechtsuntersuchung in Deutschland vorgelegt, er hat Unstimmigkeiten bei...[mehr]

Donnerstag, 16. August 2012 Dietmar Nikolai Webel Mit dem Fahrrad zur Berlindemo

3. Tag: Die Zukunft lässt uns nicht im Regen stehen

Sie fallen mit ihren blau-roten Kleidungsstücken auf - und ein Teddybär "fliegt" auf dem Auto förmlich mit. Kinder wollen wissen, was es mit diesem Teddy auf sich hat.

Nach den schönen Ausblicken im Waldgebiet von Thüringen, folgt nun das Flachland. Aber auch hier werden den Radfahrern die Kilometer nicht geschenkt. Der Himmel sorgte für Abkühlung und es regnete. Die nassen Sachen erschweren...[mehr]

Donnerstag, 16. August 2012 Dietmar Nikolai Webel Mit Ideen von menschlicher Chancengleichheit nach Berlin

Gemeinsames Sorgerecht ohne Jugendamt oder Gericht

Jeder Versuch für Balance in der Geschlechterfrage zu sorgen und gleichwertig Ausgleich zu schaffen wird von der einseitig parteilichen Frauenlobby großräumig weg gebissen.

Man wird nicht als Gleichstellungsbeauftragte geboren, sondern dafür gewählt. Monika Ebeling bekam in Goslar eine halbe Stelle als Gleichstellungsbeauftragte. Der Auftrag lautet: Alle politische Maßnahmen auf die...[mehr]

Mittwoch, 15. August 2012 Dietmar Nikolai Webel Mit dem Fahrrad zur Berlindemo

2. Tag: Väter fahren auf - und genießen

Das Ziel der Fahrraddemo rückt etwas näher. Der Weg führt aufwärts. Da wird jeder gefahrene Kilometer doppelt geschätzt. Und die abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen und Tälern ruft Erinnerungen wach. Erfahrungen, wie schnell...[mehr]

Mittwoch, 15. August 2012 Dietmar Nikolai Webel Mit dem Kanu in Berlin

"Wir sitzen alle im selben Boot" - keine Sonderrechte für Mütter

Paddel-Demo verdeutlicht werden, dass Eltern mit ihrem Kind in einem Boot sitzen. Das ist von der Natur so vorgesehen, andernfalls könnten sich die Menschen selbst bestäuben.

Rechtsanwalt Marcus Gnau kennt sich aus mit Streitereien nach einer Trennung. Zu schnell werden die Väter über Bord geworfen, wenn Richter den Müttern die Alleinsorge übertragen, weil diese nicht mehr mit den Kindesvätern...[mehr]

Treffer 1 bis 10 von 15
<< Erste < Vorherige 1-10 11-15 Nächste > Letzte >>